Mittwoch, 9. März 2016

[Rezension].....Entfachte Glut von Raywen White

Hallo Ihr Lieben, heute gibt es eine Rezension von einer tollen Autorin, von der man nicht denkt, das dieses Buch ihr Debüt Roman sei. Sozusagen ihr erster Roman. Sie kann definitiv mit vielen anderen, gefragten und großen Autoren mithalten. Ich hab das eBook im Rahmen von Lovelybooks gewonnen und bei der Leserunde mit der Autorin, dort mitgemacht. 

Auch hier, sag ich nochmals vielen Dank das ich bei der Leserunde mit machen durfte. 

Nun aber zu dem besagten Buch...





Raywen White

Entfachte Glut 
Der Fluch der Unsterblichen

Format: eBook
Verlag: Forever
Seiten: 621
Preis: 4,99 €







Inhalt: 

In Entfachte Glut geht es um Tanja. Die bisher, so scheint es, ein normales Leben führt. Tanjas Vergangenheit nagt an ihr, und seit dem Tag an, als sie Kane kennen lernt, ist nichts mehr so wie es bisher war. Kane ist es auch, der sie in eine Wüste entführt. Denn er hat noch etwas offen stehen, und das hat mit ihr zu tun. 

Durch ihn kommt Sie sich anders vor, feuriger und leidenschaftlicher. Sie erkennt sich selbst teils schon gar nicht mehr, da sie nicht weiß warum ihr Körper so extrem auf Kane reagiert. Und was das mit der Entführung betrifft, weiß Sie auch nicht was das ganze soll. Es wird ein Machtkampf der Gefühle. Aber nicht nur diese werden heraus gefordert, sondern auch eine ganz andere Macht. Von der Sie nicht weiß, das sie diese hat. 

Wird Kane sein Versprechen tatsächlich einhalten können? 

Meine Meinung:

Zum Cover: Es ist sehr toll gestaltet. Und die Farben geben den Kontrast von Wärme, Hitze und Feuer ab. Aber auch etwas geheimnisvolles. Auf jeden Fall ein Hingucker!

Zur Geschichte: Man kommt super in die Geschichte hinein und es lässt sich gar nicht lange darauf warten, bis es auch schon schnell spannend wird. Tanja ist mir eigentlich von Anfang an symphatisch gewesen, was jedoch so bisschen, nach und nach leicht verflüchtigt hat. Es gab eine Zeit, wo sie mir schon auf die Nerven gegangen ist, mit vielem hin und her getue. 

Bei Kane fand ich es irgendwie dasselbe. Ich finde dieses hin und her hätte man alles etwas kürzer halten können. 

Ansonsten ist die Geschichte und auch die Handlungen darin, sehr schön. Die Charaktere wurden von der Autorin auch toll in Szene gebracht und toll beschrieben. Man dachte wirklich schon fast, man steht vor diesen. Was ich mir jedoch noch gewünscht hätte, das man diese Wüste oder diese neue Welt noch etwas genauer kennen lernt. Aber ich denke mir, das es eventuell im nächsten Band noch geschieht. Das ist auf alle Fälle noch etwas ausbaufähiger. 

Spannungen wurden immer wieder aufgebaut, indem zwischen rein etwas passiert ist, mit dem man nicht gerechnet hatte. Bei manchen Situationen wurde man aber auch regelrecht überrascht. So ging es zumindest mir so.  Dann gab es aber auch einen Moment, wo mir schon etwas klar war, und dies sich dann auch bestätigt hat. Also auch hervorsehbar. 

Im großen und ganzen ein erstes gelungenes tolles Buch von der Autorin. Wobei man auch sagen muss, man merkt wirklich nicht, das dies ihr Debüt Roman sein soll. Aber ich denke, da werde ich nicht die einzigste sein, die so denkt. 

Ich hoffe doch nun mehr von der Autorin zu hören und natürlich auch zu lesen. 

Von mir 4 von 5 Sterne...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen