Donnerstag, 17. März 2016

[Rezension].....Für immer Hollyhill von Alexandra Pilz

Hallöchen ihr Lieben, heute hab ich wieder eine Rezension für euch, von einer nun beendeten Reihe. Eigentlich bin ich auch traurig darüber, das sie jetzt zu Ende ist. Es handelt sich um die Zeitreise-Reihe von Alexandra Pilz. 






Alexandra Pilz
Für Immer Hollyhill (Band 03)

Verlag: heyne>fliegt
Gebunden
Preis: 16,99 €
ISBN: 9783453270282
Seiten: 384






Inhalt: 

Auch im dritten Band geht es natürlich um Emily. Die auch schon in der Vergangenheit mit und in Hollyhill Abenteuer erlebt hat. Nun ist es aber soweit und Emily hat eine folgen schwere Entscheidung getroffen. Sie möchte Hollyhill nun letztendlich verlassen, somit auch ihren geliebten Matt. In München wieder bei ihrer Oma angekommen fühlt sie sich gleich wieder normal und freut sich, ihre Zeit mit ihrer besten Freundin Fee, zu verbringen.

Doch Fee ist urplötzlich verschwunden und Emily geht dies auf den Grund. Ihre Freundin hat es doch tatsächlich geschafft, Hollyhill zu finden. Emily muss jedoch so schnell wie möglich ihrer Freundin folgen, denn es lauern Gefahren. Denn nicht nur Fee war bisher verschwunden. Hollyhill selbst ist in die Zwanziger zurück gereist. Die nächste Gefahr lauert schon. Und schon beginnen die letzten Abenteuer für Emily. 

Meine Meinung:

Zum Cover: Auch dieses Cover ist wieder super schön und passt zu den anderen beiden ersten Bänden. Nebeneinander geben sie ein herrlich schönes Bild ab. 

Zur Geschichte: Nachdem ich den zweiten Band auch diesen Monat gelesen habe, war ich natürlich sofort wieder drinnen in der Geschichte, so als hätte ich gar nicht aufgehört zu lesen. Emily ist ja wieder zurück bei ihrer Großmutter in München. Doch ihre Gedanken schweifen immer um Hollyhill und natürlich um Matt. Als sie diese verrückten Träume hat, denkt sie, sie wird verrückt. Was wollen Ihr diese Träume erzählen? 

Es geht im dritten Band gleich spannend weiter und es geschehen mysteriöse Dinge, die sich niemand erklären kann. Die Bewohner tun sich zusammen um das Geheimnis zu lüften. 

Auch hier ist Emily wieder die starke, selbstbewusste Person wie ich sie auch kennen gelernt habe. Doch sie hat auch einige Schwächen, was auch gut ist. Denn man kann nicht immer ein starker Mensch sein. 

Von Fee, Emilys Freundin war ich hin und wieder bisschen genervt, obwohl ich nicht genau sagen kann warum. Und auch nicht sagen möchte, da ich sonst spoilern würde. Zum Ende hin jedoch, ist dies wieder verflogen und Fee hat sich wieder in mein Herz geschlichen. 

Matt seine gedanklichen Züge, konnte ich mir auf der einen Seite gut vorstellen aber auf der anderen Seite, dachte ich mir, wie naiv er doch irgendwie ist. Er hat in diesem Fall nur an sich selbst gedacht und an sonst niemand anderen. Das ihm nie der Gedanke kam, das er damit alle in Gefahr bringt. 

Auch die anderen Bewohner von Hollyhill wurden sehr gut in Szene gesetzt. Jeder einzelne von Ihnen, hat einen ausdrucksstarken Charakter und das machte die Bewohner so sympathisch und speziell. Jeder hatte seine Aufgabe, seinen wichtigen Standpunkt in der Geschichte. 

Manche Situationen haben mich sehr überrascht, womit ich nicht gerechnet habe. Jedoch gab es auch einen kleinen Tiefpunkt. Denn mir kam es an einem Punkt so vor, als wie wenn die Zeit wirklich still stand. Es hatte sich gezogen wo auch mal nichts geschehen ist. Wo ich mir gedacht habe, bitte jetzt lass doch was passieren. Es wurde auf etwas was ganz anderes eingegangen und der wesentliche Faktor blieb irgendwie auf der Strecke. Aber zum Glück hat dies sich wieder verbessert. 

Ich war dann auch froh, als dann wieder rasant Gas gegeben wurde, und die Geschichte wieder an Fahrt genommen hat. Die Autorin hat dann aber mehr als Vollgas gegeben und ist in die Preschen gegangen. Die Geschichte war dann bis zum Schluß spannend. Und hat so ein paar Überraschungen parat gehalten. 

Ich finde es nun richtig schade, das dies das Ende von Hollyhill ist. Denn die Stadt hat mir sehr gut gefallen mit ihren hilfsbereiten, lieblichen Menschen. 

Das Buch war ein richtig toller Abschluss der Reihe und bekommt von mir
4 von 5 Sterne




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen