Samstag, 27. August 2016

[Rezension] zu Maresi von Maria Turtschaninoff

Hallöchen ihr Lieben, ich flüchte jetzt gerade mal aus der Sonne. Das ist ja eine Bombenhitze, wahnsinnig. Drum dachte ich mir, dann passt es ja, das ich euch noch ein Buch vorstellen möchte. Als ich das Cover schon vor Wochen sah, dachte ich mir nur das eine: Das musst du haben! Ich finde das Cover ja mal sowas von mega mega schön. Hat etwas magisches an sich. Wie es mir gefallen hat? Lest selbst ;) 



Maria Turtschaninoff
Maresi
Das Lied der Insel

Heyne Verlag
Seiten: 240
Broschiert
ISBN: 978-3453316997
Preis: 12,99 €


Inhalt: 

Maresi ist eine junge Novizin, die auf einer Insel lebt. Eine Insel weit abgeschottet von anderen, auf der nur Frauen wie sie leben. Dies ist nicht nur einfach eine Insel, sondern eine ganz besondere, auf ihr studieren die Frauen, die Mythen der Göttin. Sie kümmern sich dort um alles selbst, pflanzen, ackern und alles was von Nöten ist zum Leben. Männer sind hier nicht willkommen. 

Eines Tages kommt ein kleines Fischerboot an Land, daraus entsteigt eine junge Frau, ganz verschmutzt, wildes, unbändiges Haar, ein narben übersäter Rücken, der Maresi Fragen aufwirft, wovon Sie die wohl haben wird. Ihr Name ist Jai und sucht auf der Insel Schutz vor großer Gefahr. Es dauert nicht lange, da wird Jai Maresis Schatten und folgt ihr überall hin. 

Doch es dauert nicht lange, Jais Verfolger tauchen auf der Insel auf und suchen Sie. Es wird ein Kampf um Leben und Tod. 

Meine Meinung:

Zum Anfang des Buches lernt man viele Leute kennen. Wie sie heißen, was ihr Aufgaben auf der Insel sind und werden detailliert beschrieben. So das man ein echtes Profil vor sich sieht. Bis zur Hälfte erfährt man so einiges von der Insel, ihrer Geschichte, wie sie entstand. Hier fehlte mir ein kleines bisschen Spannung, bis zur Hälfte ca. Von da an, war Spannung pur da bis zum Ende. man fieberte mit. Ich umschlang das Buch mit meinen Fingern, die das Buch hielten und war darauf gespannt was als nächstes geschieht. Meine Neugier war so was von geweckt. Wie gesagt, nur etwas schade, das es anfangs ein kleines bisschen langatmig war. 

Die Autorin lässt Magie fließen. Einen etwas außergewöhnlichen aber sehr tollen Schreibstil. Eine Geschichte, von etwas völlig neuem. Tolle und einzigartige Charaktere, jeder hat Stärken und Schwächen. Sehr schön war auch mit zubekommen, der Zusammenhalt in der Gemeinschaft, als die Gefahr drohte.

Die ganzen Frauen, das war nicht nur Freundschaft, sondern auch zeitgleich Familie.

Ich fand das Buch wirklich klasse, bis auf diesen einen Punkt oben ;) und würde es jedem empfehlen. Da es nicht so dick ist, lässt es sich wirklich schnell lesen. 

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen

Eure Yvonne



Kommentare:

  1. Hey
    Schöne Rezension. :) Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und ich finde ich voll schön. Habe deinen Blog auch gleich mal abonniert. ;) Vielleicht hast du ja lust auch bei mir mal vorbeizuschauen. Darüber würde ich mich sehr freuen. :)
    LG Benedikt von
    http://beneaboutbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Benedikt :)
      Freut mich zu hören, danke dir :) klar komm ich auch bei dir vorbei :)
      LG Yvonne

      Löschen