Dienstag, 25. Oktober 2016

[Rezension] In den Armen der Nacht von J.D. Robb (Nora Roberts)

Hallo meine Lieben, heute hab ich wieder eine kleine, aber feine Rezension für euch. Von einer Autorin die ganz fest in meinem Herzen verbunkert ist, weil es eine Meisterin der Bücher ist, in meinen Augen. Sie schafft es. alle Gefühle die es gibt, in ein Buch zu packen. 

....................


J.D. Robb
(Nora Roberts)
In den Armen der Nacht
(Band 20)

Taschenbuch
Verlag: blanvalet
ISBN: 9783442369669
Seiten: 560
Preis: 9,99 €

Das Cover wurde bereits vom Verlag überarbeitet und hat ein neues Design bekommen. Ich jedoch habe noch die alte Ausgabe.

....................

Zum Inhalt:

Es spielt im Jahre 2059, in New York. Als die meiste Menschheit in der Nacht in ihren Betten liegen und schlafen, wird zu dem gleichen Zeitpunkt eine ganze Familie kaltblütig ermordet. Doch durch ein Wunder entging die 9 jährige Nixie, dem Blutbad. 
Als Eve Dallas, das verstörte Kind voller Blut findet, ist ihr klar, das sie die einzigste überlebende Zeugin ist. Sie muss dafür sorgen, das Nixie beschützt wird. 

Es ist nicht nur Nixies Leben in Gefahr, sondern auch das ihrer Beschützer. Eve versucht raus zu finden, wer diese Killer sind, warum sie eine ganze Familie auslöschen und welch ein nutzen es für diese hat, auch die Kinder zu ermorden. Die ganze Suche geht tiefer als Eve jemals gedacht hätte und gerät tiefer in einen Strudel hinein. 

Auch wenn Eve mit Kindern nicht so gut umgehen kann, ist für sie eines klar. 
Sie wird sich an den Menschen rächen, die das arme Mädchen zu einem Waisenkind gemacht haben und sie wird dieses Mädchen mit ihrem eigenen Leben beschützen!

Zum Cover:

Wie die anderen Cover der Reihe, ist es schwarz. Die Cover ähneln sich immer nur minimal. Finde sie aber mega schön und auch richtig gut, denn so erkennt man, das dies eine Reihe ist und sie zusammen gehören.

Meine Meinung:

Was soll ich auch großartiges dazu sagen :D 
Auch der 20 ste Band hatte es wieder richtig in sich. Von der ersten Seite bis zur letzten ist die Spannung so wie ein starres Seil gespannt, kurz vorm zerreißen. Eve Dallas hat wieder einen mega heftigen Fall. Es wird wieder gerätselt was das Zeug hält, um die Mörder zu fassen. 

Eve muss selbst wieder über ihren eigenen Schatten springen und ihre Vergangenheit kommt auch besonders hier in diesem Teil wieder zu ihr zurück, versucht sie zu verschlingen. 

Die Autorin schafft es wirklich immer und immer und immer wieder mich zu verblüffen. Die Geschichten auf die sie immer kommt, einfach grandios. Und es wird wirklich niemals langweilig. Man denkt viel mit, überlegt selbst wer könnte der oder die Mörder sein. 

Mit Eve Dallas hat sie eine meisterhafte Polizistin erschaffen, die ich abgöttlich liebe. 
Auch Technikfreaks kommen hier nicht zu kurz. Da es ein bisschen in der Zukunft spielt, und an Technik absolut nicht gespart wird. 

Die witzigen Sprüche und Contras von Eve geben dem ganzen Grauen, eine kleine Abwechslung. Sowie auch bei ihrem Privatleben mit ihrem Mann Roarke, bekommt man heiße Einblicke ;) wo man aufpassen muss, das man nicht Feuer fängt. 

Ich kann auch gar nicht anderes geben als 5 von 5 Sternen
....................

Eure Yvonne 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen