Freitag, 14. Oktober 2016

[Rezension] zu To all the boys I´ve Loved before von Jenny Han

Hallo Ihr Lieben, heute kommt eine Rezension die irgendwie ewig lange gebraucht hatte, weil ich immer nur Abends gehört hatte. Und dann meist immer recht schnell weg war (bzw. der Schlaf gewonnen hatte), dann hab ich am nächsten Tag da weitergehört wo ich noch am Vortag wusste wo ich aufgehört habe. Und auch deshalb weil ich dies nicht so schnell schnell machen wollte, sondern mir wirklich Zeit lassen wollte, da ich schon so viele wunderbare Dinge darüber gehört habe. 

....................


Jenny Han 
To all the boys I´ve loved before
(Band 01)

cbj audio cd: gekürzte Lesung ca. 7 Std. 23 Min
Verlagsgruppe Random House GmbH
Preis: 18,99 €

..........

Taschenbuch
Preis: 16,00 €
ISBN: 978-3446250819
Carl Hanser Verlag
Seiten: 352

..........

Inhalt:

In diesem Buch geht es um die junge Lara Jean. Jeder ist mal verliebt, so auch wie Lara. Bei ihr kam das auch schon öfters vor, das sie sich unsterblich in einen Jungen verliebt hat, total geschwärmt hat, sogar in den Freund von ihrer Schwester war Lara schon mal verliebt. Wie junge Mädchen so sind, hat sie angefangen ihre heimlichen Schwärmereien aufzuschreiben. Aber nicht so wie andere Mädchen in ein Tagebuch, nein, Lara schreibt für jeden Jungen einen extra Liebesbrief. Nur in diesen Liebesbriefen kann sie ihre wahren Gefühle zeigen, die sie sonst niemand anderen anvertraut. 

Eines Tages jedoch, passiert das unfassbare, und Lara Jeans Liebesleben gerät völlig ausser Kontrolle. Denn aus einem nicht erklärbaren Grund, landen all ihre gut versteckten Liebesbriefe, bei ihren Empfängern. Wer hat den Jungs nur die Briefe zugesteckt? 

..........

Cd Cover: 

Das Cover passt total zu der Geschichte. Es ist ewtas nachdenklich gemacht, wie das junge Mädchen wahrscheinlich überlegt, wie sie den Text formulieren soll, um ihre Gefühle richtig auf zu schreiben. Einfach gelungen!

..........

Meine Meinung: 

Jeder war in seinem Leben schon mehrmals verliebt, auch wenn es vielleicht nur kleine Schwärmereien waren, daher denke ich, konnte sich jeder Leser - einschließlich mich - wunderbar in der Geschichte wiederfinden. Die heimlichen Gefühle, die man versucht vor anderen zu verstecken. Es ist nicht immer nur die Gefahr, das der Schwarm das raus finden könnte, sondern auch, das andere Schüler, Freunde einen auslachen könnten. Das bringt uns dazu normaler weise ein Tagebuch zu schreiben (so kenn ich es zumindest) Um dort jede einzelne Begegnung mit dem Schwarm nieder zu schreiben, oder jede noch so kleine Berührung, was man dabei gefühlt hat, wie es war. 
Doch Lara hat jedem einzelnen Jungen einen Liebesbrief verfasst.

Ich finde, in Lara Jean findet man sich selbst wieder. Sie ist unglaublich süß und ich finde auch etwas schüchtern, was genau das, sie so sympathisch macht. Als ich die ersten paar Minuten der Geschichte gelauscht habe, hab ich mich fast gar nicht mehr beruhigen können, da diese Stimme von Leonie Landa, einfach nur so was, von mega zu Lara Jean passt, Wahnsinn. Die Sprecherin hat eine Traum-Stimme was mir deshalb so gut gefallen und auch richtig Spaß gemacht hat, ihr zu zuhören. Durch Leonie wurde Lara Jean so richtig real für mich. 

Es geht ja aber auch nicht nur um die Liebe, sondern auch um Freundschaft und die Familie. Die Familie spielt auch eine große Rolle in Lara Jeans Leben. Die ihr sehr wichtig ist. 

Auch wenn die Geschichte für junge Leser ab 12 Jahre ist, finde ich kann man sie auch in jedem altern hören, bzw. lesen. Es ist einfach, ja, ich weiß gar nicht wie man das genau in Worte fassen soll. Wenn einem etwas ans Herz geht, wie diese Geschichte, weil sie einfach so grandios gemacht ist, mit ihrer einzigartigen Protagonistin, obwohl es eigentlich real täglich irgendwo in einem Land, Ort, Stadt geschieht, das sich jemand verliebt. 

Ich denke für solch wunderbare Geschichten, wird man nie zu alt sein. Die Sprecherin konnte mich jedenfalls sowas von überzeugen und ich freue mich darauf, Lara Jean bald wieder zu sehen, hören, lesen wie auch immer. Ich werde ihren Weg weiter verfolgen. Allein schon dieser mieser, fieser, kleiner Cliffhanger am Schluss, sorgt dafür, das ich es unbedingt wissen möchte, wie es mir Lara weiter geht. 


Würde es mehr Sterne geben, würde ich auch mehr vergeben. Aber daher bekommt Lara Jean von mir ...


5 von 5 Sterne 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen