Mittwoch, 19. Juli 2017

[Tag] 7 Bücher die ich bis Jahresende noch unbedingt lesen möchte

Hallo Ihr Lieben, heute hab ich sowas wie einen kleinen Tag für euch. Ich bin gestern Abend noch meine Regale durch gegangen und da stehen ja so wundervolle Bücher. Vor allem solche, die schon längst gelesen werden wollten. Drum dachte ich mir, mach ich einen kleinen Tag daraus und zeig euch 7 Bücher ( musste mich unbedingt beschränken und die 7 passt zu 2017) die ich lesen MÖCHTE!

Ich hätte mich zwar auch für mehr entscheiden können, aber ich weiß, das wenn ich zuviel plane, wird es nichts, bzw. entscheide mich ständig um und genau das wollte ich vermeiden. Bewusst hab ich auch möchte geschrieben und nicht muss, muss klingt für mich immer so gezwungen :D weiß nicht wie es euch dabei geht. 

Die Bücher die ich raus gesucht habe, sind einige Erstbände von Reihen. Aber auch ein paar Folgebände. Wenn ich so über meine Regale schweife, könnte ich natürlich wirklich viel viel mehr nehmen, aber nun gut, am besten zeig ich euch jetzte die Bücher. 

....................

1.)

Kim Harrison
Blutspiel - Die Rachel-Morgan-Serie 02

Verlagsinfo:Die neuen Abenteuer von Kopfgeldjägerin Rachel Morgan

Nach einer weltumspannenden Seuche hat sich das Leben auf der Erde grundlegend verändert: Die magischen Wesen sind aus dem Schatten getreten, Vampire, Kobolde und andere Untote machen die Straßen unsicher. Dies ist die Geschichte der Hexe und Kopfgeldjägerin Rachel Morgan, deren Job es ist, diese finsteren Kreaturen zur Strecke zu bringen ...


2.)

Gabrielle Zevin
Bitterzart - Schokoladen Band 01

Verlagsinfo: Ein Mädchen zwischen High School und Verbrechen, zwischen Liebe und Verantwortung

New York 2083: Wasser und Papier sind knapp, Kaffee und Schokolade sind illegal. Smartphones sind für Minderjährige verboten und um 24 Uhr ist Sperrstunde. Die Balanchine Familie ist das Zentrum des illegalen Schokoladenhandels in New York. Doch die Eltern von Anya Balanchine sind bereits tot, und Anya ist mit 16 Jahren das Familienoberhaupt. Sie kümmert sich um ihre Geschwister und die kranke Großmutter, und versucht, sie alle möglichst aus dem illegalen Familiengeschäft rauszuhalten. Von ihrer ersten großen Liebe Win kann sie sich allerdings nur sehr schwer fernhalten, dabei ist er ausgerechnet der Sohn des Oberstaatsanwaltes – ihres schlimmsten Feindes…

„Komm, wir gehen direkt zu meinem Vater“, sagte Win plötzlich.

„Und sagen ihm was?“
„Dass unsere Liebe so stark ist, dass er sie nicht verbieten kann.“

Eine Familie wie die Corleones, eine Liebe wie in Romeo und Julia – der erste Band der einzigartigen neuen Serie von US-Bestsellerautorin Gabrielle Zevin

3.)

Julie Kagawa 
Drachennacht - Talon Band 03

Verlagsinfo: Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr …

4.)

Terry Brooks
Das Schwert der Elfen - Die Shannara Chroniken Band 01

Verlagsinfo: Der Elfen-Mensch-Mischling Shea Ohmsford lebt zufrieden in dem kleinen Ort Schattental – bis der mysteriöse Zauberer Allanon auftaucht, und dem jungen Mann das Vermächtnis seiner Familie offenbart. Shea ist der letzte Nachfahre des Elfenhelden Shannara, und nur er kann dessen mystisches Schwert führen. Und damit ist Shea der einzige, der den mächtigen Hexenmeister Brona aufhalten kann. Denn dieser fürchtet nur eine Waffe: das Schwert von Shannara.

Die Shannara-Chroniken – Das Schwert der Elfen ist bereits in geteilter Form erschienen unter den Titeln: »Das Schwert von Shannara«, »Der Sohn von Shannara« und »Der Erbe von Shannara«.

5.)

Trudi Canavan
Die Hüterin - Sonea Band 01

Verlagsinfo: Zwanzig Jahre sind seit den Ereignissen in der Trilogie „Die Gilde der Schwarzen Magier” vergangen. Auf Wunsch der Gilde hat Sonea nur einem einzigen Magier das Geheimnis der Schwarzen Magie offenbart. Doch sie ist nicht glücklich mit der Wahl, die die Gilde dafür getroffen hat. Kallen ist zwar ein ehrenhafter, aber auch ein harter und zu schnell urteilender Mann. Vielmehr sorgt Sonea sich allerdings um ihren Sohn. Lorkin hat gerade die Abschlussprüfung hinter sich gebracht und brennt jetzt darauf, sich zu beweisen. Daher begleitet er den Botschafter der Gilde nach Sachaka, wo den Magiern Kyralias immer noch unzählige Gefahren drohen. Und tatsächlich verschwindet Lorkin eines Tages ohne ein Wort der Erklärung. Sonea ist beunruhigt, doch sie kann sich nicht einmal an der Suche nach Lorkin beteiligen. Denn in Kyralias Unterwelt tobt ein Krieg, in den auch Magier verwickelt zu sein scheinen – und der alles, was in den Jahren des Friedens aufgebaut wurde, gefährdet ...

6.)

Naomi Novik
Das Dunkle Herz des Waldes

Verlagsinfo: Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.

7.)

Kathrin Lange
Herz aus Glas - Herz Reihe Band 01

Verlagsinfo: Juli ist wenig begeistert, die Winterferien auf Martha’s Vineyard verbringen zu müssen. Auf der Insel trifft sie den verschlossenen David, dessen Freundin bei einem Sturz von der Klippe ums Leben kam. Bald erfährt Juli, dass ein Fluch für den Tod weiterer Mädchen verantwortlich sein soll. Nachts hört sie flüsternde Stimmen. Als sie sich in David verliebt, merkt sie nicht, welche Gefahr dies bedeutet.


....................

Das sind nun die Bücher die ich erwählt habe. Vielleicht hat der ein oder andere von euch schon eins dieser Bücher gelesen und könnt mir sagen, welches und warum ich es sofort lesen sollte. Meine Wahl viel auch aus einem Grund auf diese 7, da ich sie alle sofort haben wollte, sofort lesen wollte und bisher immer noch nicht getan habe. Ich schleich ständig um diese schönen Schätze drum herum, und das soll nun aufhören. 

Eure Yvonne

Montag, 17. Juli 2017

[Rezension] zu Harry Potter und die Kammer des Schreckens von J. K. Rowling

Hallo Ihr Lieben, wie ihr sehen könnt, gibt es von mir heute eine Rezension zu dem zweiten Harry Potter Band. Und ich muss ja zu meiner Schande gestehen, das ich die Reihe zum aller ersten mal les. Aber auch freudig, das ich endlich dabei bin und ich bin von nun an, als Potter Fan betiteln darf :D 
Bisher hielt ich nichts von dem großen Hype, auch wenn ich die Filme schon längst kenn und auch lieb, und bisher auch schon sehr sehr oft gesehen hab. Jedoch ist es für die Bücherreihe nun das erste mal. Daher gibt es heute die Rezi zum zweiten Teil...


J.K. Rowling

Harry Potter und die Kammer die Kammer des Schreckens
(Band 02)

Verlag: Carlsen
Gebundene Ausgabe
Seiten:352
ISBN9783551551689
Preis: 15,99€

....................

Verlagsinfo:

Endlich wieder Schule! Einen solchen Seufzer kann nur der ausstoßen, dessen Ferien scheußlich waren: Harry Potter. Doch wie im vergangenen Schuljahr stehen nicht nur Zaubertrankunterricht und Verwandlung auf dem Programm. Ein grauenhaftes Etwas treibt sein Unwesen in der Schule. Wird Harry mit Hilfe seiner Freunde Ron und Hermine das Rätsel lösen und Hogwarts von den dunklen Mächten befreien können?

Zum Cover:

Die Cover sind alle gleich von der Gestaltung und passen daher sehr gut zusammen. Ist sehr kindgerecht gestaltet find ich, aber ansonsten normal.

Meine Meinung:

Wie ich ja oben schon erwähnt hatte, les ich die Bücher das erste Mal. Ich hab mich dagegen wirklich, lange, lange, lange - ja wirklich sehr lange - gesträubt, diese zu lesen. Doch nun bin ich froh das ich mir die Bücher doch alle letztes Jahr besorgt habe, denn mir gefallen sie sehr sehr gut. 

Man erfährt etwas mehr und detaillierter, als in den Filmen. Man bekommt so noch mehr Eindrücke zu den Charakteren und zu den Handlungen. Direkt vergleichen tu ich es nicht, denn ich weiß, das die Bücher meist zu 99% etwas anders sind. 

Der Schreibstil der Autorin ist einfach klasse, es macht Spaß sich in Hogwarts nieder zu lassen und der Geschichte zu folgen, auch wenn man sie schon kennt. Aber doch ist es etwas neues. Das Abenteuer...dann Harry, Hermine und Ron zu begleiten, ist zugleich fesselnd und interessant geschrieben, sodass man sich inmitten des Geschehens wieder findet. Man ist fast live dabei und das gefällt mir auch sehr gut. 

In die Welt der Zauberer einzutauchen, egal in welchem Ort, wird sehr realistisch geschrieben, ich fühle mich dadurch selbst schon fast wie in Hogwarts. Die Gefühle, die Eindrücke die man bekommt, schreibt die Autorin so prima rüber. 

So wie auch schon den ersten Band, hab ich auch den zweiten Band durchgesuchtet und geliebt. Der Schreibstil ist sehr flüssig. Dadurch es auch sehr kindgerecht geschrieben ist, -für meine Meinung - fliegt man nur so durch das Buch. Von Anfang bis Ende liest es sich einfach nur rasend schnell. 

Nun freu ich mich schon sehr auf den dritten und nächsten Band der Reihe.

Von mir bekommt der zweite Band daher... 5 von 5 Sterne
Eure Yvonne

Dienstag, 11. Juli 2017

[Rezension] zu Rockstars bleiben nicht für immer von Kylie Scott

Hallöchen Ihr Lieben, heute kommt eine Rezension online, von einer Reihe die mir sowas von ans Herz gewachsen ist. Ich liebe die Reihe, einfach alles daran und darin, was die Autorin da erschaffen hat. Die Autorin selbst ist für mich nicht mehr weg zu denken, in der Autorenwelt. Ohne geht nicht mehr und ich hoffe das die Autorin noch viele viele viele Bücher schreiben wird, so das immer etwas da sein wird. 


Kylie Scott

Rockstars bleiben nicht für immer
(Rockstar Reihe Band 03)

Verlag: LYX 
Taschenbuch
Seiten:384
ISBN: 9783736300026
Preis: 9,99€

Hier kaufen --> Kylie Scott
....................

Verlagsinfo:

Partys, Alkohol und Frauen - Jimmy, der charismatische Sänger der Rockband "Stage Dive", bekommt stets, was er will. Doch als er es mit seinem Lebenstil zu weit treibt und sich in einer Entzugsklinik wiederfindet, wird ihm die hübsche Lena als Assistentin zugeteilt. Sie soll aufpassen, dass er nicht noch einmal über die Stränge schlägt, und ist fest entschlossen, dem sexy Charme ihres Bosses zu widerstehen. Doch das heiße Prickeln zwischen ihr und Jimmy lässt sich schon bald nicht mehr ignorieren.

Zum Cover:

Das Cover ist wie bei seinen Vorgängern einfach nur super schön gemacht. Manche mögen keine Menschen oder Gesichter auf Covern, doch ich liebe solche. Einfach nur schön. 

Meine Meinung: 

Auch der dritte Band, reiht sich an seinen zwei Vorgängern ein und erzählt die wundervolle Geschichte von Jimmy und Lena. Jimmy ist der dritte im Bunde der Rockstar Geschichte. Auch er ist wahnsinnig heiß und man (Frau) verfällt ihm einfach. Man wünschte sich, man selbst wäre Lena. Doch Jimmy ist kein ganz so einfacher Mann und hat auch seine Tage. Ich fand ihn manchmal etwas zu überheblich und zu starrköpfig, oder wie viele sagen würden, verdammt stur. Doch das macht ihn zu dem Mann, der er nunmal ist. 

Man begegnet auch den anderen Charakteren aus dem ersten und zweiten Band wieder und ich finde es super, wie man die Weiterentwicklung auch von ihnen noch mit bekommt. Es ist auch sehr interessant gemacht, wie die ganze Beziehung entsteht von Jimmy und Lena, auch wenn es sehr eigen war, und ich schon hin und wieder mal den Kopf geschüttelt habe, mir dachte, okay, seltsam, aber okay...

Jimmy bin ich schon von Anfang des Buches verfallen, aber was anderes hätte ich auch gar nicht erwartet von den Männern bei Kylie Scott ;) 
Lena fand ich etwas, wie soll ich sagen, etwas komisch manchmal vom Verhalten. 

Die Wortgefechte zwischen den beiden, waren sympathisch, amüsant, lustig, witzig, humorvoll und dennoch sexy und auch manchmal etwas ernst. Manchmal konnte ich micht nicht mehr einkriegen, weil ich so lachen musste. Bei manchen Situationen hätte ich meine Hände vor das Gesicht geschlagen, einfach urkomisch. Von den einzelnen Emotionen ist auch alles vorhanden und macht auch dieses Buch mit seiner extravaganten Geschichte zu etwas ganz speziellem. 

Ein wundervoller dritter Band, der mich total gefesselt hat und mich in den zwei Tagen - wo ich ihn gelesen hab - sowas von gut unterhalten. Ich bin von der Reihe einfach begeistert und liebe sie. 

Von mir - mit minimalen Schwächen - volle 5 von 5 Sternen


Eure Yvonne

Mittwoch, 5. Juli 2017

[Lesemonat] Juni 2017

Sodale, und schon wieder ist der Juni vorbei, das ist wahnsinnig wie schnell die Zeit doch vergeht. Nun dauerts nicht mehr lange bis der Schoko-Nikolaus in den Regalen steht XD *lol*... Aber davon lassen wir uns jetzt nicht abbringen ;) Noch haben wir Sommer und den werden wir genießen. Trotz das ich im Juni viel frei hatte und ich eigentlich anfangs viel geplant hatte zum lesen, hab ich den Monat sehr relaxt und entspannt verbracht und auch dementsprechend so gelesen. Ich hab im Juni auch viele Serien geschaut, drum hab ich mich auch nicht stressen lassen. Es sind trotzdem ein paar tolle Bücher geworden. 

....................

gelesene Bücher: 6
gelesene eBooks: 2

gesamt gel. Seiten: 3518
ca. tägl. gel. Seiten: 117

angefangene Reihen: 3
abgeschlossene Reihen: 1
Fortsetzungen: 4

....................



Hier seht ihr nun die Bücher, die bei mir dran waren. Waren einige tolle Schätze dabei. :) 
Bei den Reihen-Fortsetzungen ist nun in Planung, dessen Reihen jetzt dann bald ab zu schließen, das ich sie endlich mal abhaken kann. Ganz so viel kann ich jetzt auch gar nicht mehr schreiben, drum danke, das ihr vorbei geschaut habt und noch einen schönen Tag :) 

Eure Yvonne

[Rezension] zu Der Schwarze Thron 1 - Die Schwestern von Kendare Blake

Hallo Ihr Lieben, heute nach etlicher Verspätung kommt heute die Rezension von Der Schwarze Thron. Wenn man nicht schreiben kann, wegen den Händen, ist es einfach doof :/. Ich hoffe das es bald wieder etwas besser ist. Da nur bis dahin schon schreiben, schmerzlich für mich ist. Aber irgendwann muss die Rezension ja online kommen. Der Liebe Verlag hat mir ja das Buch zur Verfügung gestellt, und ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, das es so lange dauert mit der Rezi. Aber irgendwie muss ich etwas ändern, darüber hab ich mir schon Gedanken gemacht. Aber die werde ich evtl. in einem extra Post machen, jetzt erstmal zu der Rezension...


Kendare Blake

Der Schwarze Thron (Band 01)
Die Schwestern

Verlag: penhaligon
Seiten: 448
ISBN: 9783764531447
Broschierte Ausgabe
Preis: 14,99

Buch bestellen ---> Kendare Blake

....................

Verlagsinfo:

Düster und unglaublich fantasievoll: Die Fantasy-Entdeckung aus den USA!

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

Meine Meinung:
Ich hab mir von dem Buch einiges erhofft, da es ja mega gehypt wurde. Und viele schon gelesen haben und mega super fanden. Als ich den Klappentext zum Buch gelesen hab, war ich sofort Feuer und Flamme, denn es hörte sich einfach nur mega fantastisch an, nach einem wundervollen und spannenden Fantasy-Roman. Für mich war klar: Ich musste es haben! 
Anfangs fand ich es richtig interessant und auch spannend, jedoch verzog sich das in meinen Augen etwas. Es geschahen zwar einige Dinge, aber irgendwie nicht genug. Da hätte es noch spannender sein können. Ich weiß nicht ob es an dem Schreibstil lag, das es bei mir nicht ganz so fesselnd rüber kam, was natürlich gut möglich sein kann. 
Die Charaktere fand ich spitze. Die Schwestern waren einfach sehr gut beschrieben und auch ihre verschiedenen Lebensweisen, da fühlte man sich, als wäre man wirklich dabei. Es war sehr interessant zu sehen, wie verschieden sie doch sind, denn unterschiedlicher könnten sie nicht sein.  Die Autorin schaffte es mit besonderen Details, das Buch so zu gestalten, das man eine wunderbare Welt vor sich sieht, so real und das ganze mit sehr speziellen und besonderen Charakteren, die einen an Herz wuchsen. 
Auch allein der Gedanke und die Idee zu der Geschichte find ich einfach nur faszinierend. Eine sehr tolle Grundidee von der Autorin. Wo aber noch etwas Luft nach oben hin hat. Drum bin ich da auch sehr auf den zweiten Band gespannt, wie sich die Charaktere und die Geschichte dort noch entwickeln werden. 
Das Buch kommt ja bei sehr vielen düster und brutal vor, jedoch hab ich davon leider nichts abbekommen, was ich sehr schade fand. Aber ich habe Hoffnung auf den zweiten Band, das der es noch richtig raus haut und mich vollends überzeugen kann. 
Für mich war es ein guter Start in die Reihe, auch mit den kleinen Schwächen die es zeigte bekommt es von mir.... 
4 von 5 Sterne

Eure Yvonne

Donnerstag, 8. Juni 2017

[Lesemonat] Mai 2017

Heute kommt etwas verspätet der Lesemonat Mai von mir. Ich hatte schon überlegt ob ich überhaupt einen mach oder nicht, da es nicht so viele Bücher waren. Hab mich aber dann doch dafür entschlossen. Im Mai musste ich so viel arbeiten, bzw. Urlaubsvertretung für meinen Chef machen, das heißt ich war komplett allein drin und kam deshalb nicht zum so viel lesen, einerseits schade, aber naja, so ist es einfach nun mal. Trotzdem waren die Bücher, die ich lesen konnte, wundervoll und haben mich in deren Welten mit genommen und mich begeistern können. 

Alle Bücher haben mich sehr überrascht und ich war froh das ich die Bücher gelesen hab. 

....................

gelesene Bücher: 4
gelesene Seiten: 1770
gelesene tägl. Seiten: ca. 57

angefangene Reihen: 2


....................

Wie ihr anhand den Bildern sehen könnt, waren es tatsächlich nicht viele. Und ich könnte mir vorstellen, das der ein oder andere von euch auch Das Reich der Sieben Höfe gelesen hat ;) Das ist ja momentan sehr der Renner und jeder hat es und freut sich drauf. Wenn ihr es noch nicht gelesen haben solltet, kann ich nur eines sagen, lest es! :D  Es ist einfach wundervoll. Aber auch die anderen empfehle ich euch zum lesen.

Es waren alles Bücher, die mich von Anfang bis Ende mitreißen konnten, jede einzelne Geschichte ist so toll gewesen, das ich mich schon fast bei den Autorinnen bedanken muss, das sie so wunderbare Welten erschaffen haben, wo man sich treiben lassen konnte. In eine andere Welt schlüpfen und der realen entfliehen konnte. 

Ich hoffe das euch auch der kleine Lesemonat eine kleine Freude bereiten konnte ;) 

Eure Yvonne

Samstag, 3. Juni 2017

[Rezension] zu Magonia von M. D. Headley

Hallo Ihr Lieben, endlich hab ich es geschafft. Nach einer ewigen langen Zeit Urlaubsvertretung, hab ich endlich Urlaub. Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, da ich nicht dazu gekommen bin, mich an den PC zu setzen und etwas zu posten. Weil man Abends einfach nur noch kaputt ist vom arbeiten und dann noch Kind verpflegen muss. Aber nun ist diese stressige Zeit zum Glück vorbei und ich kann auch endlich die Rezension online stellen, die ich schon seid Ewigkeiten machen wollte. 



Maria D. Headley

Magonia 
Band 01

Verlag: heyne>fliegt
Seiten: 369
Preis: 16,99 €
ISBN: 9783453270176

....................

Zum Inhalt:

Die 16-jährige Aza kann kein normales Leben führen, wie andere in ihrem Alter. Sie hat eine Lungenkrankheit, die sie daran hindert. Als sie eines Tages hoch oben in den Wolken ein Schiff sieht, glaubt sie kaum ihren Augen. Sie schiebt es auf ihre Krankheit, das sie sich das nur vorstellt und sie Halluzinationen hat. Aber als jemand von diesem besagten Schieff ihren Namen ruft, weiß sie nicht mehr was sie glauben und was sie nicht glauben soll. 

Ausser ihrem besten Freund Jason, mit dem sie über alles reden kann, glaubt ihr natürlich keiner. Nach bestimmten Ereignissen, findet sie sich aber plötzlich auf diesem Schiff wieder, und erfährt so nach und nach was es alles damit auf sich hat. Sie erfährt auch wer sie ist. 

Zum Cover:

Das Cover find ich, hat eine richtig coole Aufmachung. Die Farben harmonieren super zusammen. 

Meine Meinung:

Als ich das Cover und den Klappentext des Buches gesehen und gelesen hatte, war für mich eins klar, das brauch ich! Ich war richtig gespannt darauf und total heiß, die Geschichte zu lesen, da es sich so vielversprechend und nach etwas neuerem anhörte. 

Der Schreibstil der Geschichte, führte dazu, das man es recht schnell lesen konnte. Ist einfach und locker geschrieben. Es war mal etwas anderes, die Geschichte um Aza. 

Manche Dinge konnte ich nicht ganz so nachvollziehen oder waren sehr verwirrend, was ich etwas schade fand, da ich bei bestimmten Situationen einfach dadurch auch den Faden verlor und das Buch erstmal weg legen musste. 

Die Charakter jedoch fand ich alle gut gestaltet und konnte sie mir regelrecht bildlich vorstellen. Vor allem Jason, Aza´s bester Freund ist mir sehr ans Herz gewachsen. Er war so derjenige im ganzen Buch, der mich auch wirklich zu hundert Prozent überzeugen konnte. Ihm hätte ich alles geglaubt und abgekauft. 

Man erfährt ja so einiges seitdem Aza auf dem Schiff ist. Es geschieht zwar vieles, aber auch wurden manches in die Länge gezogen oder erstmal etwas drum herum geschlichen bis man an dem Punkt angelangt ist, wo man eigentlich hin sollte. 

Im großen und ganzen hat mir aber das Buch mit der besonderen Aza sehr gut gefallen. Ich bin auch schon sehr auf den zweiten Band gespannt, was da geschehen wird. Da ich mir jetzt nicht ganz so vorstellen kann, was da wohl sein wird. 

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne

Eure Yvonne



Dienstag, 9. Mai 2017

[Lesemonat] April 2017 XXL

Oh mein Gott, der April ist vorbei und der war bei mir wortwörtlich XXL. Drum hat es nun auch etwas länger gedauert, bis ich das jetzt alles zusammen hatte. Aber lieber spät, als nie ;) . Wer sich nun fragen sollte, was???? wieviel hat die gelesen? Ich Hatte jetzt fast 4 Wochen frei, bzw. war auch etwas kränklich beieinander, und da hatte ich wirklich jede Sekunde fürs Lesen genutzt. Es waren viele tolle Bücher mit dabei. Überraschungen und aber auch ein paar Enttäuschungen, wo ich mir etwas mehr erhofft hatte. 

Auf jeden Fall bin ich mehr als zufrieden mit dem Monat gewesen und ich hab niemals gedacht das ich meinen bisherigen Super-Monat übertrumpfen werde, der glaub vor knapp 2 Jahren war. Es waren ein paar Rezi-Exemplare mit dabei, über die ich mich mega gefreut hatte. Eine Rezension steht davon noch aus, wird aber auch noch die Tage kommen. 

....................

gelesene Bücher: 15
gelesene eBooks: 4

....................

gesamt gel. Seiten: 8012
ca. gel. Seiten tägl. 267

....................

Beendete Reihen: 3
neu angefangene Reihen: 4

....................


Es waren mega super tolle Bücher. Nun bin ich schon sehr auf die Folgebände gespannt, bei den Reihen. 

Empfohlene Reihen:

Suzanne Wright
J. Kenner 

Die beiden Autorinnen haben mich einfach überzeugt und ja, ich liebe ihre Reihen. 

....................

Eure Yvonne

Freitag, 5. Mai 2017

[Rezension] zu Die Wellington-Saga Versuchung von Nacho Figueras

Hallo ihr Lieben, heute ist mal wieder Rezensions-Tag. Und wie ihr oben an der Überschrift schon erkennen könnt, geht es um die Versuchung von Nacho Figueras. Als ich das erste mal das Cover gesehen habe, dachte ich mir ohhhh... gefällt mir. Dann, wo ich den Klappentext hinter mir hatte, kam ein ohohoh.. das gefällt mir noch mehr. Ich liebe Pferde ja über alles, drum musste das Buch auf die Haben-Wollen-Liste. Und ich hatte mich mega gefreut als ich es vom Verlag als Rezi-Exemplar bekommen habe. 



Nacho Figueras

Die Wellington-Saga 

Versuchung
(Band 01)

Verlag: blanvalet
ISBN: 9783734103728
Seiten: 416
Preis: 12,99€


Inhalt: 

Wer braucht schon geile Autos, wenn man edle Pferde und heiße Nächte haben kann. Denn die Pferde erobern hier die Leser, mit ihren wunderbaren Reitern. Die Tierärztin Georgia ist der etwas ruhigere Typ Mensch, mag kein Aufsehen erregen und kümmert sich lieber, liebevoll um die Tiere. Doch als ausgerechnet ihr bester Freund ihr seine Bitte vorschlägt und sie kurzfristig auf ein glamouröses Polospiel einlädt, lässt sie sich ausnahmsweise breit schlagen und findet sich kurzerhand in Wellington,Florida wieder. Wunderschöne Pferde und wie soll es auch anders sein, wunderschöne Männer. Vor allem Alejandro hat es ihr angetan. Welches Spiel wird hier nun gespielt? 

Zum Cover:

Das Cover ist sehr edel gestaltet. Gefällt mir sehr gut. Mit der farbigen Schrift ist das ganze ein richtiger Eye-Catcher.

Meine Meinung:

Ich hab mich sehr gefreut, das es endlich mal wieder ein Buch, bzw. sogar gleich eine ganze Reihe gibt, in denen Pferde eine Rolle spielen, da ich Pferde einfach abgöttlich liebe. Drum war ich auch sehr gespannt, wie der Roman so sein wird. 

Georgia mochte ich eigentlich von anfang an sehr gerne, war mir sehr sympathisch. Trotz das sie weiß, das sie Ahnung hat von dem was sie tut, kam es mir so vor, das sie auf dem Teppich geblieben ist, nicht abgehoben. Die ganz normale Tierärztin von nebenan halt.  

Alejandro dagegen, musste mich erst überzeugen. Ich fand ihn etwas überheblich und auch etwas arrogant. Einer dieser Möchtegern-Kerle halt. Aber so nach und nach, konnte er dann doch noch mein Herz überzeugen, so das ich mit Georgia mit gefiebert habe. 

Die Grundidee zu der Geschichte fand ich super, nur manchmal auch etwas langweilig, weiß nicht ob ich damit die einzige bin. Ich hab es wirklich gern gelesen, auch sogar sehr schnell, weil der Schreibstil wirklich super ist, und das ganze einfach toll zum lesen. Doch an manchen Dingen hätte ich mir etwas mehr, ich sag jetzt mal Action gewünscht. Das etwas mehr passiert. 

Ich hätte mich gefreut, noch etwas mehr über den Polosport zu erfahren. Da hat es die Autorin es nicht ganz so geschafft, mich mit zu reißen. Bzw. mir hat da hin und wieder dieses Gefühl gefehlt, ja ich bin mitten drin und dabei. Das war jedoch leider nicht ganz so. Das hat das ganze so ein bisschen gedämpft. Der innerliche Film hat mir da gefehlt.

Im großen und ganzen hat es mir aber gut gefallen und ich werde die Reihe weiterhin verfolgen, da ich auch sehr gerne die anderen Brüder kennen lernen möchte.

von mir 3 von 5 Sternen

Eure Yvonne

Mittwoch, 26. April 2017

[Rezension] zu Der Prinz der Elfen von Holly Black

Hallöchen Ihr Lieben. Heute gibt es noch eine Rezension zu einem wunderbaren, fast Märchenhaften Buch. Von der Autorin Holly Black hatte ich bisher noch nichts gelesen, aber ich hab gehört, das ihre andere Feenreihe sehr toll sein muss. Als ich dann auch noch das Cover zu ihrem neuen Buch gesehen hab, musste ich es einfach haben. Denn es sieht traumhaft aus. 


Holly Black

Der Prinz der Elfen

Verlag: cbt
Seiten: 416
Gebunden
ISBN: 9783570164099
Preis: 16,99€

....................


Zum Inhalt:

Die Geschwister Hazel und Ben wohnen nicht in einer normalen Gegend, keinem normalen Ort. Denn dort wo sie wohnen, liegt die Grenze zum magischen Elfenreich, wo die ganze Magie versteckt ist.  Im Wald steht wie einst Schneewittchen´s gläserner Sarg, auch dort einer, nur nicht mit Schneewittchen, wie man es aus Märchen kennt, sondern mit einem Prinzen. Alle im Ort kennen die Geschichten um den Prinzen und den Elfen, so auch Hazel und Ben. Doch für sie beide, hat es eine andere Bedeutung. Sie fühlen sich zu dem Prinzen hingezogen, und können nicht einmal sagen warum. 

Eines Tages ist es jedoch nicht mehr so wie sonst, denn der Sarg ist leer. Vom Prinzen keine Spur. Hazel und Ben machen sich auf die Suche, doch diese scheint schwieriger zu sein, als sie jemals ahnten. Es kommen Geheimnisse ans Tageslicht und noch viel mehr. Wird es ihnen gelingen, den Prinzen zu finden? 

 Zum Cover:

Ich finde das Cover ja sowas von mega traumhaft. Es ist wunderschön und man kann davon erwarten, das auch eine wundervolle, fast märchenhafte Geschichte dahinter steckt.

Meine Meinung:

Ich war sowas von gespannt auf das Buch. Das Cover hatte mich ja schon von Anfang an überzeugt gehabt. Drum hab ich mich einfach in die Geschichte katapultieren lassen. Man hatte gar nicht so lange warten müssen, bis auch schon etwas geschehen ist. Man spürte die Magie, die zwischen den Seiten lag. Die Autorin hat die Welt um das Elfenvolk und der Realität wunderbar zusammen gefügt, es zu einem gemacht, etwas besonderes geschaffen. 

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, da er sehr leicht und locker zu lesen war, aber dennoch so, das er auch gut fesseln konnte. Es hat richtig Spaß gemacht, eine Seite nach der anderen zu lesen und sich in der Geschichte zu vertiefen. 

Sehr hervorragend, fand ich auch die Geschichte um die Geheimnisse. Man musste wirklich überlegen, was es sein konnte. Ich mag Bücher dessen Inhalt man nicht vor erahnen kann. 
Es musste schwer für Ben gewesen sein, das Hazel ihm so wichtiges nicht anvertraut hatte. Da litt ich mit ihm und konnte seine vor erste, Reaktion vollkommen verstehen. 

Hin und wieder schlich sich jedoch so eine kleine Lücke rein, wo etwas langatmig war. Wo es sich gezogen hatte, das fand ich sehr schade. Denn bei manchen Situationen hätte man soviel draus machen können und wäre ausbaufähig gewesen. Ebenso bei der Welt, manchmal hatte ich Schwierigkeiten, mir die Welt vor zu stellen. 

Die Charaktere und verschiedenen Wesen, sind sehr interessant gestaltet gewesen. Es war auch sehr interessant, was in der Kindheit von Hazel und Ben geschehen ist. Hat mir eigentlich gut gefallen, nur manchmal war es an der falschen Stelle. Gerade wenn es in der momentanen Zeit die Story interessant war, wurde man zurück geworfen und hat dadurch den Faden verlieren können. 

Nichts destotrotz hat mich das Buch sehr gut unterhalten und hat mir Lust auf mehr von der Autorin gemacht. Trotz den kleinen Schwächen konnte es mich überzeugen. 

4 von 5 Sterne

Eure Yvonne