Sonntag, 12. März 2017

[Rezension] zu Gebieterin des Mondes von Suzanne Wright

Hallo und einen wunderschönen guten Morgen wünsch ich euch :) Draußen ist mega herrliches Wetter und ich sitz drinnen und schreib euch eine Rezi. Ja das muss sein. Sonst schieb ich es immer noch weiter und weiter. Wollte diese schon vor einigen Tagen hoch laden. Aber jetzt ist sie da. Es handelt sich um den 1. Band der Phoenix Pack Reihe. Wer Nalini Singh, Kresley Cole, Lara Adrian usw. gerne liest, für denjenigen ist dieses Buch auf alle Fälle was. 


Suzanne Wright
Gebieterin des Mondes

(Phoenix Pack Band 01)

Verlag: Heyne 
Seiten: 544
ISBN:  9783453318182
Taschenbuch
Preis: 9,99 €

....................

Zum Inhalt:

In diesem Schmuckstück geht es um Taryn Warner, die eines Morgens erwacht, aber nicht in ihrem eigenen Bett, sondern im Bett von Trey Coleman. Er ist ein Außenseiter, was ihn betrifft, und wird von vielen geächtet und gehasst. Sehr viele Wolf-Clans sind verfeindet, so auch seiner und Taryns Clan. Das sie in seiner Gewalt ist, macht sie sauer und somit schmiedet sie einen Plan wie sie ihm entkommen kann. 

Die Entführung ist nicht das einzigste, worauf Taryn sauer ist, sondern auch auf ihren Vater. Was dieser für sie geplant hat, sind nicht gerade ihre Vorstellungen von einem guten Plan. Und sie sträubt sich dagegen. Wird es ihr gelingen Trey und aber auch ihrem Vater zu entfliehen?

Zum Cover:

Viele finden ja so Pärchen auf Covern nicht so schön, aber ich umso mehr. Man merkt die Sinnlichkeit und das Empfinden einfach. Und dadurch steigert bei mir die Neugier, was dann dazu führt, das ich das Buch in die Hand nehmen MUSS! Mir gefällt es sehr.

Meine Meinung:

Normal kennt man ja solche Storys zu genüge, aber trotz das es schon viele solcher Geschichten gibt, ist jede einzelne etwas einzigartiges. Sowie auch dieses Buch. Soviel ich weiß, ist es das erste Deutsche Buch von der Autorin, also was zumindest übersetzt wurde, wenn ich mich nicht täusche. Aber ich muss wirklich sagen, die Autorin kann mit vielen anderen großartigen Autorinnen mit halten, u.a. Kresley Cole, Eileen Wilks, Lara Adrian und einigen mehr. 

Sie weiß wie sie die Leser fesseln muss. Die Geschichte war toll, die Handlung hat nicht nachgelassen, sondern hatte einen roten Faden der sich durch das ganze Buch gezogen hat. Man war einfach wie gebannt davon, zu wissen, wie es einfach enden wird. Es war genug Spannung enthalten. 

Die Charaktere gefielen mir zwar ganz gut und die meisten fand ich auch sehr sympathisch, dennoch hätte mir da noch etwas mehr Ausarbeitung gefallen. Auch was diese neue Welt betrifft, da hat man meiner Meinung zu wenig davon mit bekommen. Ich konnte mich in die Welt selbst, nicht hineindenken. Da hat mir die bildliche Vorstellung einfach gefehlt zum absolut perfekten Buch. 

Im großen und ganzen ein sehr toller Start einer neuen Autorin, wo ich nur empfehlen kann. Ich freu mich schon sehr auf den zweiten Band, der sogar morgen am 13. März bereits erscheinen wird. Ich hoffe auch noch auf mehr Bände. 

Von mir gibt es 4 von 5 Sterne 
Eure Yvonne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen